20 Jahre Multi-Media-Marketing GmbH

Mönchengladbach - 25. Mai 2022

Die Multi-Media-Marketing GmbH Mönchengladbach feiert ihr 20-jähriges Jubiläum.
In diesen 20 Jahren hat das Unternehmen eine erstaunliche Entwicklung gemacht.

Am 16. Mai 2002 gründeten die Brüder Daniel und Meik Hüllenhagen das Unternehmen. Wie sie, als Inhaber, diese 20 Jahre erlebt haben, lest ihr im folgenden Interview.

 

Welches waren damals die entscheidenden Impulse für die Gründung von Multi-Media-Marketing? Was war eure Vision?

Daniel: Wir beide arbeiteten schon lange neben Studium und Ausbildung in Callcentern und haben uns gedacht, dass bei unseren damaligen Arbeitgebern so vieles nicht so lief, wie wir uns das vorstellten, dass wir dies besser machen wollen und können. Gesagt getan! Das war die Geburtsstunde der M3 und alles andere sind 20 Jahre Geschichte.

Wenn ihr zurückblickt, was waren die prägendsten Momente der letzten 20 Jahre?

Meik: Ich denke, jeder Moment ist prägend. Es gab Höhen und Tiefen, ohne die wir heute nicht die wären, die wir sind. Man wird von Momenten, Personen, Herausforderungen und allem Geprägt, was man erlebt. Da war so vieles, dass ich nicht sagen könnte, das sind die Momente.

Was zeichnet M3 aus? Was ist euer Erfolgskonzept?

Daniel: Ich glaube, ein großer Teil unseres Erfolgskonzeptes ist es, niemals aufgehört zu haben, uns selbst zu hinterfragen. Alles um uns verändert sich tagtäglich und auch wir müssen uns immer wieder aufs Neue verändern. Nur wenn du dich selbstkritisch hinterfragst, kannst du den besten Service für deine Mitarbeiter und Kunden erbringen. Zusätzlich ist es auch Teil unseres Erfolgskonzeptes, dass wir als Familienunternehmen immer mit vollem Einsatz hinter all dem stehen, was wir tagtäglich tun. Das ist das Herzblut, das uns besonders auszeichnet.

Wie hat sich die Branche seit der Gründung entwickelt?

Meik: Die Branche, die Firma, die Herausforderungen, alles hat sich verändert und ist im stetigen Wandel. Als wir anfingen, mussten wir zum Beispiel immer darauf achten, dass genug Papier im Faxgerät lag, sowohl bei uns als teilweise auch bei den Kunden. Auch gibt es heute viel mehr Regulierungen und die Kunden legen kaum noch Wert auf 24-Stunden-Service. Damals haben mein Bruder und ich oft Silvester zusammen im Büro gefeiert, da am 01.01. um 0:00 Uhr ein neues Projekt anfing und wir die Leitung testen mussten. Egal, wie sehr sich alles verändert und wieviel Technik hinzukommt, nichts ersetzt den Menschen. Man kann also sagen, das Wichtigste sind unsere Mitarbeiter.

Was war die bisher größte Herausforderung?

Daniel: Für mich gab es nie die eine, große Herausforderung. Ein Unternehmen aufzubauen, zu führen und zu vergrößern ist eine ständige Herausforderung. Im Laufe der Zeit verändern sich immer wieder die äußeren Gegebenheiten und du musst ständig nachjustieren, damit sowohl Auftraggeber als auch Mitarbeiter zufrieden sind. Dies gelingt dir manchmal sehr gut, manchmal braucht es auch länger, die Balance wiedergefunden zu haben.

Welche Themen werden M3 langfristig beschäftigen? Was wünscht ihr dem Unternehmen für die Zukunft?

Daniel: M3 wird es langfristig beschäftigen, ein stetiges, gesundes Wachstum voranzutreiben, denn wer rastet der rostet. Wir wollen unsere Präsenz im In- und Ausland weiter vorantreiben und unseren Kunden weiterhin den bestmöglichen Service bieten. Ich wünsche mir für die Zukunft, dass weiterhin so tolle Menschen für M3 arbeiten und wir gemeinsam am Ziel arbeiten, weitere 20 Jahre beeindruckende Geschichte zu schreiben.

Meik: Dem schließe ich mich an und für die Zukunft wünsche ich dem Unternehmen eine konstante Weiterentwicklung und dass wir es immer schaffen, mit der Zeit zu gehen und unsere Projekte voranzutreiben.

Auf die nächsten 20 Jahre!

_______________________________________________________________________________

Werdet Teil von M3 und bewerbt euch gleich hier:

Hier klicken!

#karriere #stellenanzeige

Zurück

500+
Mitarbeiter

4
Standorte

156
zufriedene Kunden